Gebäudemanagement

Soll man seine Immobilie für den Verkauf renovieren?

Welche Renovierungs- und Sanierungsarbeiten sich vor dem Verkauf einer Immobilie lohnen, um einen besseren Verkaufspreis erzielen zu können.

In vielen Fällen – vor allem bei Wohnungen und Häusern jüngeren Baujahrs – genügt es, sich auf kleine Arbeiten zu beschränken, die (fast) nichts kosten:

  1. Aufräumen (und Tageslicht bewirken oft schon Wunder!)
  2. Rausreissen von alten und kaputten Bodenbeläge (z.B. Laminat, Teppich, PVC)
  3. Grundreinigen
  4. Fenster Putzen
  5. Ein Eimer frische Farbe (hilft, den ersten Eindruck erheblich zu verbessern)

Letztendlich geht es darum, eine gepflegte Immobilie zu präsentieren. Offensichtlich lieblos behandelte Häuser und Wohnungen machen Kaufinteressenten skeptisch.

Unser Service beginnt bereits bei der kompetenten Beratung. Sprechen Sie mit uns über ihre noch so individuellen Anforderungen, wie Sie Ihr Heim für den Verkauf vorbereiten können. Wir bieten unsere Dienstleistungen nun noch effektiver aus einer Hand. Batista Immobilien und Gebäudemanagement hat sich als Dienstleistungsunternehmen erfolgreich am Markt etabliert. Auch die Komplettsanierung inklusive Verbesserung der Energieeffizienz wird bei Bedarf durchgeführt.

Unser Versprechen:
Wir schaffen mehr Wert für Ihre Immobilien. Rufen Sie uns an 0251-9730464


Immobiliensanierung – Ein Leitfaden

Immobilien sind eine lohnende Anlage, die eigene Altersvorsorge oder aber auch das Heim und der Ort mit dem einschneidende Erlebnisse und Lebensabschnitte verbunden werden. Doch die Zeit und die Nutzung nagt an der Substanz von Haus und Heim. Im Laufe der Jahre verändern sich die Lebensumstände und Bedürfnisse. Das alte Haus genügt einfach nicht den modernen Ansprüchen an Energieeffizienz und Komfort. Viele Eigentümer vernachlässigen über Jahrzehnte die intensiven Pflegebedürfnisse die ein Eigenheim verlangt. Frisch gebackene Eigentümer haben vielleicht geerbt oder ein altes Haus gekauft, um sich zu einem günstigen Preis den Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Diese Menschen haben alle eines gemeinsam:
Es steht ihnen ein großes Projekt bevor und das sollte man keineswegs zu lange hinausschieben. In diesem Artikel finden Sie Informationen und Tipps für erfolgreiche Immobilien- und Sanierungsprojekte im Überblick.

Immobilie für den Verkauf sanieren – Lohnenswert oder vergebene Mühe?

Immobilienbesitzer stehen vor dem Verkauf vor einer schweren Entscheidung. Soll die Immobilie verkauft werden wie sie ist oder investiere ich für bessere Verkaufschancen? Was muss ich beim Verkauf beachten? Wie viel Investition lohnt sich? Der Wert einer Immobilie kann im Laufe der Zeit stark abnehmen. Besonders vernachlässigte Sanierung im Bereich der Energieeffizienz kann den Kaufpreis stark drücken. Da es durch die aktuell gültige Energieeinspar-Verordnung für Eigentümer, die ihr Haus nach dem 1.Februar 2002 erworben haben, eine bedingte energetische Sanierungspflicht gibt, sind mit dem Kauf eines nicht sanierten Gebäudes für die Neubesitzer ja meist schon zwingende Einstiegsinvestitionen verbunden. Informationen über den energetischen Zustand der Immobilie dürfen auch nicht verschwiegen werden und müssen auf Nachfrage offen gelegt werden, zum Beispiel durch Vorlage des Energieausweises. Oft schreckt das Käufer ab oder sorgt wirklich für Preisangebote die stark unter dem Marktwert liegen. Eine Sanierung zur Verbesserung der Energieeffizienz kann beim Verkauf durchaus helfen. Um die Vorteile abzuwägen empfiehlt sich in jedem Fall eine ausführliche Kosten-Nutzen Rechnung und die Beratung durch einen qualifizierten Energieberater und Gutachter.

Fördermittel für die Sanierung einer Immobilie

Egal ob eine private Komplettsanierung inklusive Verbesserung der Energieeffizienz oder eine Sanierung zur Verkaufsvorbereitung. Baumaßnahmen kosten Geld. Wenn man sich aber gut informiert steht man nicht ganz alleine mit den Unkosten da.
Für eine energetische Sanierung gibt es eine Vielzahl an Fördermöglichkeiten. Finanzielle Unterstützung und eine ausführliche Beratung zu Fördermitteln bekommt man zum Beispiel von Förderinitiativen der zuständigen Gemeinde oder speziellen Anlaufstellen auf Landesebene. Der Bund selbst bietet ebenfalls über die KfW Fördermittel für eine energieeffiziente Sanierung an. Sämtliche Fördermöglichkeiten müssen allerdings vor Beginn oder Auftrag an Sanierungsfirmen beantragt und bewilligt sein. Eine nachträgliche Bewilligung von Fördergeldern ist nicht möglich. Einige Zuschüsse sind an bestimmte Rahmenbedingungen gebunden wie z.B. die die sanierte Immobilie für eine Zeit von 2 Jahren nach Sanierung selbst zu bewohnen oder zumindest zu eigenen Zwecken zu verwenden. Diese Bedingungen sollte man bei der Sanierung einer Immobilie zum Verkauf besonders beachten und gegebenenfalls langfristig voraus planen.